fbpx

Warum jeder Soloselbständige eine Website braucht – Und wie du heute noch anfängst

von Online-Marketing, Website

Bist du selbständig und genießt die Freiheit, dein eigener Chef zu sein? Das ist schon mal großartig! Aber hast du auch eine eigene Website, die diese Freiheit im Internet repräsentiert? Nein? Dann bleib dran, denn wir müssen reden.

In einer Welt, in der Google die erste Anlaufstelle für so ziemlich jede Frage ist und in der digitale Schaufenster mehr Zulauf haben als die Fußgängerzone, kannst du es dir nicht leisten, unsichtbar zu sein.

Warum ist also eine Website so wichtig? Weil sie DICH und DEIN Business in den Mittelpunkt stellt. Du kontrollierst die Botschaft, das Design und den Content. Stell dir vor, dein Instagram-Account wird gesperrt oder die LinkedIn-Regeln ändern sich. Plötzlich ist dein mühsam aufgebautes Netzwerk futsch. Mit einer eigenen Website passiert das nicht. Sie ist dein digitales Eigenheim, und du hast die Schlüssel.

Egal, ob du deine Dienstleistung online verkaufst oder einfach nur dein Fachwissen teilen willst, eine Website gibt dir die Bühne dafür. Sie ist deine 24/7-Vertriebsmaschine, dein ständig verfügbarer Kundenservice und dein unaufdringlicher Markenbotschafter, der niemals schläft.

In diesem Artikel erfährst du, warum eine Website für jeden Soloselbständigen ein absolutes Muss ist und wie du heute noch den Grundstein für deine eigene Website legen kannst.

Warum brauchst du überhaupt eine Website?

Eine Website ist in der heutigen Zeit kein Luxus mehr, sondern eine Notwendigkeit. Und nein, es geht nicht nur darum, im digitalen Zeitalter mitzuschwimmen; es geht darum, eine richtige Welle zu reiten und den Surfer in dir rauszulassen.

Online-Präsenz

Das Internet ist dein digitales Zuhause, der Ort, an dem die meisten Menschen heute nach Informationen suchen. Bevor jemand in deinem Fachgebiet Geld ausgibt, googelt er. Und wer nicht googelbar ist, existiert in den Augen vieler potenzieller Kunden nicht. Wenn jemand deinen Namen oder dein Business googelt, möchtest du wirklich, dass das erste Ergebnis ein Social-Media-Profil ist, das du vor drei Jahren aktualisiert hast? Wahrscheinlich nicht.

Glaubwürdigkeit und Professionalität

Mit einer eigenen Website strahlst du Professionalität und Glaubwürdigkeit aus. Du zeigst, dass du in deinem Bereich ernst genommen werden willst. Deine Website ist wie ein digitales Schaufenster, das immer geöffnet ist. Je nachdem, wie du es gestaltest, ziehst du eine bestimmte Zielgruppe an oder stößt sie ab. Es ist DEIN Reich, und hier kannst du zeigen, wer du wirklich bist und was du kannst.

Kontrolle und Unabhängigkeit

Social Media ist toll, aber hast du schon mal darüber nachgedacht, was passiert, wenn Facebook & Co. plötzlich die Spielregeln ändern? Mit einer Website bist du unabhängig von den Launen anderer Plattformen. Du kontrollierst die Inhalte, das Layout und vor allem deine Kundendaten.

Skalierbarkeit und Flexibilität

Hast du vor, dein Business zu skalieren? Willst du vielleicht eines Tages digitale Produkte verkaufen, einen Blog starten oder Online-Kurse anbieten? Mit einer Website ist das alles möglich. Sie wächst mit dir und deinen Zielen und bietet eine Flexibilität, die andere Plattformen einfach nicht bieten können.

Erreichbarkeit

Deine Website ist wie ein guter Freund: immer da, wenn man sie braucht. Während du schläfst, ist deine Website wach und informiert, verkauft oder unterhält. Im besten Fall kommt der Besucher dann zu dir und wird zum Kunden. Und mal ehrlich, wer möchte nicht einen Vertriebler, der nie schläft und keinen Kaffee braucht?

“Ich hab’ aber Angst vor der Technik!” – Keine Ausreden!

Hast du beim Gedanken an HTML, CMS oder Webhoster Schnappatmung bekommen? Keine Angst, du bist nicht allein. Aber jetzt kommt die gute Nachricht: Es geht auch einfach! Du kannst also wieder anfangen zu atmen 😉

Technik ist dein Freund, nicht dein Feind

Erinnere dich mal an die erste Zeit, als du dein Smartphone in den Händen hattest. War alles intuitiv? Wahrscheinlich nicht. Und jetzt? Jetzt swipst, tippst und scrollst du wie ein Profi. Mit deiner Website wird es genauso sein. Technologie ist da, um uns das Leben zu erleichtern, nicht schwerer zu machen.

Die “Do-it-yourself”-Optionen

Wir leben in einer tollen Zeit, in der man keine Programmierkenntnisse braucht, um eine professionell aussehende Website zu erstellen. Es gibt Plattformen mit benutzerfreundlichen Drag-and-drop-Systemen, Vorlagen und Plugins, die selbst den größten Technik-Muffel zum Webdesigner machen.

Unterstützung ist nur einen Klick entfernt

Das Internet ist voll von Informationen. Du steckst fest? Gib deine Frage in YouTube oder Google ein, und du findest garantiert eine Lösung. Wenn alles andere fehlschlägt, gibt es immer noch genug Profis, die du um Rat Fragen kannst. Diese Option gibt es übrigens auch hier auf der Website 😉

Die Investition zahlt sich aus

Ja, es wird Zeit und vielleicht auch ein bisschen Geld kosten, aber die Investition in eine eigene Website zahlt sich immer aus. Sie wird nicht nur dein Business stärken, sondern auch dich persönlich. Das Gefühl, die eigene Website aufgebaut zu haben, ist unbezahlbar.

Und los geht’s – Dein Fahrplan

Bevor du loslegst, brauchst du einen klaren Plan. Denn wie bei einer langen Autofahrt, gibt es auch bei der Erstellung einer Website einige Stationen, die du anfahren solltest.

Schritt 1: Ziel definieren

Bevor du loslegst, musst du wissen, wohin die Reise gehen soll. Was möchtest du mit deiner Website erreichen? Jede Website sollte ein klares Ziel haben. Was soll dein Seitenbesucher tun? Ein Kontaktformular ausfüllen? Sich in den Newsletter eintragen? Einen Termin für ein Erstgespräch buchen? Nur wenn du dir im Klaren über das Ziel deiner Website bist, kannst du deine Seitenbesucher auch sicher navigieren.

Schritt 2: Plattform wählen

Jetzt, da du weißt, wohin die Reise geht, brauchst du das richtige Fahrzeug. Ein Content-Mamagement-System wie z.B. WordPress oder doch lieber eine All-In-One-Lösung? – die Möglichkeiten sind vielfältig.

Schritt 3: Layout und Design

Bevor du mit dem Bau beginnst, solltest du einen klaren Plan für das Layout und Design haben. Denke an deine Zielgruppe: Was erwarten sie? Was spricht sie an? Mit einem klaren Design fällt die Navigation leichter und die Besucher bleiben länger. Beim Design ist weniger mehr.

Schritt 4: Content erstellen

Content ist King, da gibt’s keine Diskussion! Deine Website kann noch so schön sein, ohne qualitativ hochwertigen Inhalt wird sie niemanden interessieren. Plane, welche Art von Inhalten du bereitstellen willst: Texte, Bilder, Videos, Podcasts etc.

Schritt 5: Testen, testen, testen

Bevor du deine Website der Welt präsentierst, solltest du sicherstellen, dass alles reibungslos funktioniert. Lade Freunde oder Kollegen ein, deine Seite zu testen und dir Feedback zu geben. Funktionieren alle Links? Lädt die Seite schnell? Ist sie mobilfreundlich?

Schritt 6: Launch und Promotion

Jetzt ist es soweit: Deine Website kann online gehen! Aber damit bist du noch nicht am Ziel. Jetzt geht es darum, Menschen auf deine Seite zu bekommen. Nutze deine Social-Media-Kanäle, Newsletter und natürlich SEO (Suchmaschinenoptimierung), um Besucher auf deine Website zu bekommen.

Fazit: Ohne Website bist du sichtbar wie ein Ninja

Das Erstellen einer Website mag wie eine Mammutaufgabe erscheinen, aber mit dem richtigen Fahrplan und vielleicht ein bisschen Hilfe von außen ist es absolut machbar. Und mal ehrlich, wenn nicht jetzt, wann dann?

Deine Website ist nicht nur deine digitale Visitenkarte, sie ist deine Bühne, dein Schaufenster und deine Plattform, um mit der Welt zu interagieren. Mit oder ohne Technik-Angst, du hast alle Möglichkeiten, eine Website zu erstellen, die dich und dein Business nicht nur präsentiert, sondern auch wachsen lässt.

Vergiss nicht: Das Internet schläft nie, und jede Sekunde, die du zögerst, ist eine verpasste Chance. Also, keine Ausreden mehr, ran an die Tasten und los geht’s! Dein zukünftiges Ich wird dir dankbar sein. 🙌

Willst du wissen, wie die nächsten Schritte für dich aussehen können? Dann klicke hier und wir schauen gemeinsam, wo deine Reise hingehen kann.

Lars Becker

Hi! Ich bin Lars, dein Navigator im Online-Dschungel. Ich navigiere dich sicher, damit du mehr Zeit für die wesentlichen Dinge hast. Wenn ich gerade mal nicht online bin, verbringe ich viel Zeit in der Natur.